Keine Offene Bürostunden am 25.04.2016

Wegen einen Aussentermin findet die Offene Bürostunden im Kontaktbüro heute leider nicht statt. Bei dringende Kontaktnot bitte Kontakt-Seite dieses Webseites ansehen.

Programm April 2016

Für Programm April 2016 bitte folgender Link ansehen: http://nobordercampberlinreloaded.blogsport.eu/files/2016/04/ami-program-april-deu-r2.pdf

Newsletter 12.01.2016: Einweihungsfeier + Neues Program Januar-März

In den letzten Monaten war das No Border Camp Berlin Reloaded Netzwerk
mit den neuen Projekträumen und Ressourcencentre Ami* Curiae
beschäftigt. Die meisten Programme finden in diesen Räumen statt und
mehr Infrastrukturen werden entwickelt.

Wir laden euch also herzlich ein:

> Einweihungsparty von Ami* Curiae (Flyer im Anhang)

Samstag, 16.01.2016
Ab 18:00 Uhr
Leckeres, veganes Essen, Getränke, Cocktails und Musik warten auf euch!!!

Es gibt ein Kinderraum für die jüngeren und die Räume sind Rauchfrei.
Leider sind die Projekträume noch nicht Barrierearm.

Ami-Flyer-DE

> Program Januar – März 2016

Das Programm für die ersten drei Monate diesen Jahrs, beinhalten u.a.:

* Rechtsberatung
* Menschenrechtsberatung (durch Human Rights Services and Representation)
* Sozialberatung (Unterkunft, Gesundheit, Bildung, Arbeit etc.)
* Vorbereitungstreffen für den Transnationalen Kongress 2016
* Café X: wöchentliche KüFas und Offene Treffen
* Irreguläre Termine wie Workshops & Diskussionen

Kompletter Programm Januar-Mäz 2016 ist unter den folgenden Link zu
ansehen / herunterladen.

Mehr Informationen findet ihr hier:
http://nobordercampberlinreloaded.blogsport.eu/
http://amicuriae.blogsport.eu/

Newsletter 03.11.2015: Zusätzliche Projekträume, Veränderte Rechtsberarungskalender und neue Programe

Die neuen Projekträume Ami* Curiae öffnet diese Woche im Wedding. Am Mittwoch, den 4.11 um 18 Uhr findet die erste wöchentliche KüFa (Essen gegen Spende) statt; mit veganem Essen, günstigen Getränken und einer Vorstellung der Programme der Projekträume. Ihr seid alle sehr herzlich eingeladen!

In den Projekträumen kommen Arbeitsgruppen, Netzwerke und Initiativen zusammen, um unabhängige Programme zu realisieren. Das gemeinsame Ziel ist, Gleichheit und den gleichen Zugang zur Gesellschaft für Menschen mit ausschließendem rechtlichem Status umzusetzen. Gesellschaftlicher
Zugang bedeutet Zugang zu Bildung, politischem Engagement, sinnvoller Arbeit, Gesundheit und Unterkunft. Ausschließender rechtlicher Status bezieht sich sowohl auf Ausschlüsse wegen rassistischer, ableistischer, (cis-)sexistischer, klassistischer … Diskriminierung als auch darauf, den Zugang zu Grundrechten aufgrund von Aufenthalt verwehrt zu bekommen.

Eine Reihe von Programmen, die aus dem NBBR-Netzwerk kommen, werden in den Ami* Curiae Projekträumen stattfinden. Veranstaltungen/Aktivitäten wie die montaglichen Offenen Bürostunden und die anwaltliche Rechtsberaung finden weiterhin im NBBR Kontaktbüro im NewYorck im
Bethanien statt (letztes jetzt im zwei Wochentakt).

Die Projekträume werden kollektiv verwaltet und finanzieren sich ausschließlich durch unabhängige, freiwillige Spenden.

Neuer Rechtsberatungskallender und Rechstkursprogramm auf Englisch und deutsch ansehen.

Ansehen auch das Programm von Ami* Curiae Projekträume für Nov+Dez 2015: ENGLISCH und DEUTSCH.

Eröffnung:
Mittwoch, 04.11.2015, 18 Uhr

Ami* Curiae
Prinzenallee 58 C
(2. Hinterhof, Erdgeschoss)
13359 Berlin

Für weitere Infos, besuchen http://amicuriae.blogsport.eu

Wir möchten an dieser Stelle die Möglichkeit nutzen, um euch darauf aufmerksam zu machen, dass der Kiezladen in der Friedelstr. 54, Neukölln eine Kündigung des Mietvertrages erhalten hat. No Border Camp Berlin Reloaded Netzwerk ist seit Jahren ein Teil des Friedel-kollektivs und möchte das Engagement mit diese Projekträumen auch in Zukunft aufrechterhalten (ab jetzt NBBR-Tresen in Friedel findet jeden 4-ten Dienstag ab 20 Uhr statt). Bitte lest den Callout (s.u.) der Friedel und bleibt informiert über zukünftige Aktionen um gegen diese Tricks des kapitalistischen Marktes zu protestieren: die Kündigung ist nicht das Ende des Kiezladens, ganz zu Schweigen von dem Ende des Friedel-Netzwerkes.

solidarische Grüße,


Friedel Infos:

Am Donnerstag, den 29.10.2015, wurde dem Kiezladen in der Friedelstraße 54 per Gerichtsvollzieher die Kündigung zum 30. April 2016 zugestellt. Damit besteigt die Wiener Eigentümerfirma “Citec Immo Invest GmbH” die nächste Stufe der Eskalation in der Auseinandersetzung mit den Mieter*innen und Nutzer*innen des Hauses. Ähnliches erleben zur Zeit viele in Berlin, u.a. in anderen Citec Häusern. Das scheint Alltag in Berlin geworden zu sein. Immer mehr Menschen haben die Schnauze voll davon, in ihrem elementarsten Bereich – dem eigenen Wohn- und Lebensraum – angegriffen zu werden und hinnehmen zu müssen, dass Menschen und Firmen aufgrund abstrakter Besitzverhältnisse entscheiden können, wo und wie sie leben sollen.

Wir laden alle Nachbar*innen, Betroffenen, Wütenden, solidarischen Menschen und Gruppen ein, mit uns diesen Alltag zu durchbrechen.

Kommt vorbei zum offenen Treffen am 23.11. um 20 Uhr in der Friedelstraße 54.

Kommt vorbei, wenn wir vorraussichtlich am 5.12. in Neukölln auf die Straße gehen.
Haltet Augen und Ohren offen.

Wir werden in der Friedel bleiben.
Mögen die Spiele beginnen!

http://friedel54.noblogs.org/

Keine Offene Bürozeiten im August

Die Wöchentliche Offene Bürozeiten findet im August 2015 nicht mehr statt. Ab September sind wir wie immer Montags 16-20 Uhr im NYiB da.

In der Zwischenzeit, kontaktiert uns unter:

Rufnummern / Fax:

01577 – 0446153 (Aldi-Talk)
030/ 617 404 39 (Büro Telefon und Fax)


Email:

nobordercampberlin_reloaded [at] riseup.net -> PGP-Key
Verschlüsselt Eure Mails wenn möglich und schickt Euren Schlüssel mit, damit wir antworten können!